Die gesetzlichen Krankenkassen in Bayern fördern im Rahmen des GKV-Bündnisses für Gesundheit die Ausweitung des Projekts „GEhen, Spielen und Tanzen Als Lebenslange Tätigkeiten“ (GESTALT). Die Trägerschaft übernimmt die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die wissenschaftliche Begleitung übernimmt das Department für Sportwissenschaft und Sport.

In dem Projekt erhalten teilnehmende Kommunen über 3,5 Jahre eine umfangreiche finanzielle Förderung, fachliche Unterstützung, Austauschmöglichkeiten mit anderen teilnehmenden Kommunen, ein Manual, kostenlose Schulungen und Workshops sowie eine Evaluation. GESTALT ist ein Projekt zur Demenzprävention und richtet sich an Menschen über 60 Jahre, die nur wenig oder gar nicht körperlich aktiv sind und Risikofaktoren für eine demenzielle Erkrankung haben. Durch verhältnis- und verhaltenspräventive Maßnahmen sollen mittels partizipativer Methoden strukturelle Voraussetzungen für die Umsetzung des GESTALT-Bewegungsprogramms geschaffen und nachhaltig etabliert werden.

Zur Umsetzung der wissenschaftlich (weiter-)entwickelten Projekts GESTALT – Get 10, werden aktuell zehn Kommunen gesucht, die Interesse haben, das Projekt umzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie hier.