Bayerische Kommunen zur Umsetzung von GESTALT gesucht

 

GKV-Bündnis für Gesundheit fördert in Bayern die Ausweitung des Projekts GESTALT

Über eine Laufzeit von vier Jahren fördert das GKV-Bündnis für Gesundheit die Ausweitung des weiterentwickelten Projekts „Gehen, Spielen und Tanzen als lebenslange Tätigkeiten“ (GESTALT) in Bayern. Das Projekt ist evidenzbasiert und wissenschaftlich evaluiert. Die Trägerschaft übernimmt das Department für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Das übergeordnete Ziel der Ausweitung um zehn Standorte ist ein Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Chancengleichheit in Bayern.

GESTALT ist ein Projekt zur Demenzprävention und richtet sich an Menschen über 60 Jahre, die nur wenig oder gar nicht körperlich aktiv sind und Risikofaktoren für eine demenzielle Erkrankung haben. Das Bewegungsprogramm wurde nach wissenschaftlichen Standards entwickelt und bereits mehrfach evaluiert. Es enthält neben den praktischen Inhalten auch moderierte Gruppengespräche. In diesem Rahmen werden allgemeine Themen wie die Bedeutung von körperlicher Aktivität in Bezug auf die Gesundheit, aber auch individuelle Themen wie zum Beispiel die Aufrechterhaltung der Motivation besprochen und direkt mit den praktischen Inhalten verknüpft. Neben der langfristigen Steigerung der körperlichen Aktivität der Teilnehmenden ist die nachhaltige Einbindung des Projekts in die kommunalen Strukturen ein maßgebliches Ziel.

Interessierte Kommunen gesucht

GESTALT-Kurse werden derzeit in zwei Landkreisen und einer Stadt in Bayern sowie in einer Stadt in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Aktuell werden weitere bayerische Kommunen gesucht, die den GESTALT-Ansatz vor Ort implementieren möchten. Für die Planung der GESTALT-Bewegungskurse und den Aufbau eines Netzwerks für bewegungsfördernde Strukturen wird für die Laufzeit von 3,5 Jahren eine Koordinierungsstelle gefördert. Darüber hinaus erhalten die Koordinatorinnen und Koordinatoren in den Kommunen Vernetzungs- und Schulungsangebote, sowie kostenlose Beratungen durch das Department für Sportwissenschaft und Sport der FAU.

Bei Interesse und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Tobias Fleuren
Telefon: 09131/ 85-25004*
E-Mail: sport-gestalt@fau.de

*Hinweis: Aufgrund der COVID-19 Pandemie befinde ich mich aktuell noch überwiegend im Homeoffice und bin nur schwer im Büro erreichbar. Sollten Sie mich unter der angegebenen Rufnummer nicht erreichen können, dann schreiben Sie mir gerne eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer. Ich rufe Sie dann zurück.

 

Stand: September 2020